Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Webseite zu erleichtern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News Änderungen infolge des Anstiegs des Mindest- bzw. Durchschnittslohns für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Änderungen infolge des Anstiegs des Mindest- bzw. Durchschnittslohns für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

 

Ab 1. Januar 2018 erhöht sich der Mindestlohn von derzeitigen CZK 11.000 auf CZK 12.200, wobei sich der Durchschnittslohn von CZK 28.232 auf CZK 29.979 erhöht. Diese Erhöhung wirkt sich sowohl auf einige Abgaben als auch auf Steuernachlässe aus. Hier wird eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen angeführt:


• Der sogenannte Kindergartenbeitrag erhöht sich auf das Mindestlohnniveau, d.h.
 auf CZK 12 200 pro Jahr (man kann es in der Steuererklärung für das Jahr 2018 geltend machen,
für das Jahr 2017 gilt die Summe von CZK 11.000 pro unterhaltsberechtigtes Kind).


• Der Schwellenwert für den Anspruch betr. Steuerbonus wird ebenfalls auf das Sechsfache
des Mindestlohns, d.h. maximal auf CZK 73 200 pro Jahr erhöht.


• Die monatliche Mindestkrankenversicherungsprämie beträgt CZK 1.647.


• Die maximale Bemessungsgrundlage für die Sozialversicherungsprämie ist in Höhe des
48-Faches des Durchschnittslohns festgelegt; im Jahr 2018 beträgt es somit CZK 1 438 992.


• Der für eine solidarische Steuererhöhung maßgebende Betrag entspricht dem Vierfachen des Durchschnittslohns; bei einer mehr als CZK 119.916 verdienden Person wird die diese Grenze
überschreitende Summe der solidarischen Steuererhöhung in Höhe von 7% unterliegen.

 

Anna Šatrová

Senior Tax Consultant

+420 296 152 241

anna.satrova@cz.gt.com